Trachtenchor entdeckte das Toggenburg


Der Trachtenchor Schüpfheim geniesst den Klangweg und das Bergpanorama im Toggenburg.


Über den Klangweg zum Jodeln auf dem Berg


Der Trachtenchor Schüpfheim verbrachte den zweitägigen Vereinsausflug im schönen Toggenburg. Interessiert erkundeten die Teilnehmerinnen den melodiösen Klangweg und bestaunten die wunderbare Bergwelt.

24 Frauen des Trachtenchors Schüpfheim trafen sich am 12. September zum diesjährigen zweitägigen Vereinsausflug. Von Müdigkeit war am frühen Morgen bereits nichts mehr zu spüren, als das rege Geplauder der gut gelaunten Reiseschar den Car der Firma Zurkirchen füllte.

Am Ricken auf der Terrasse des Restaurants Waldegg stärkten sich die Trachtenfrauen mit dem obligaten«Znünigipfeli» und genossen die herrliche Aussicht. Auf der Weiterfahrt Richtung Toggenburg zeigte sich das herbstliche Föhnwetter von der besten Seite und der imposante Säntis und die Churfirsten schienen zum Greifen nahe.

Vom Klang begleitet

Auf dem schönen Klangweg, einem Höhenweg oberhalb von Alt St. Johann, warteten verschiedene, aussergewöhnliche Instrumente darauf, zum Klingen gebracht zu werden. Das Mittagessen wurde aus dem Rucksack gepackt und die gemütliche Grillstelle lud zum Verweilen ein. Die Trachtenfrauen liessen ihre Freude an der herrlichen Natur immer wieder musikalisch erklingen und der österreichische Carchauffeur beendete die Lieder jeweils mit einem lustigen Jauchzer.

Im Hotel Schäfli in Alt St. Johann wurden erst die Zimmer bezogen, bevor es ein feines Cordon bleu gab. Der Abend klang gemütlich mit Singen, Plaudern, Jassen und einem nächtlichen Dorfspaziergang aus.

Jodellieder im Bergrestaurant

Nach einem reichhaltigen «Zmorgebuffet » stiegen die Frauen gestärkt in den Car, welcher Richtung Wildhaus steuerte. Mit der einzigen, vollständig solarbetriebenen Gondelbahn der Welt ging es weiter zum Gamplüt, einem Bergrestaurant mit herrlichem Panorama und Blick auf den Schafberg. Dort luden verschiedene Rundwege zum Wandern ein. Zurück beim Restaurant wurden die Gäste mit vielen Jodelliedern erfreut und der begeisterte Wirt begleitete den Chor sogar auf seiner Trompete.

Ausgerüstet mit einem Helm brausten die Frauen mit fröhlichem Gelächter auf dem Trottinett ins Tal hinunter. Dort wartete bereits der Car, der die Schar zurück in die Heimat brachte. Zum krönenden Abschluss der zweitägigen Reise genoss man im Restaurant Meienrisli in Entlebuch ein feines Pilzmenü. Mit schönen Erinnerungen ans Toggenburg ging die Trachtenchorreise zu Ende. [I.St]